Regeln für den Aufenthalt auf dem Trainingsgelände

  • Das Betreten/Trainieren in der Halle ist ausschließlich mit sauberen Schuhen gestattet. Das benutzen von Spikes oder das Harzen der Hundepfoten und Leimspray sind nicht erlaubt. Bitte wechsel auch die Schuhe, wenn du die Halle kurzzeitig verlassen willst. 
  • Bitte achte auf deine Privatsachen, da wir keine Haftung übernehmen.
  • Der Hallenboden und die Trainingsgeräte sind mit großer Sorgfalt zu behandeln. Bei unsachgemässer Behandlung oder fahrlässiger Beschädigung haftet der Verursacher. Geräte die abgebaut werden sind ordnungsgemäß wegzuräumen.
  • Nasse Hunde sind im Eingangsbereich zu trocknen (eigene Tücher mitbringen) und die Pfoten bestmöglich von Schmutz zu befreien.
  • Hunde mit denen nicht aktiv gearbeitet wird, müssen angeleint oder in eine ihm bekannte Box gesperrt werden. Während der Mensch zum Beispiel durch Zuschauen; Geräteum-/aufbau; Parcourbegehung  usw. abgelenkt ist, darf der Hund nicht unangeleint herum laufen. Dies gilt für die Trainingsfläche genauso wie für den Aufenthaltsraum. (Anlein-/Sicherungspflicht)
  • Bitte füttere nur deinen eigenen Hund.
  • Lass deinen Hund langsam auf andere Hunde zugehen, nicht mit Karacho und Gebell.
  • Das Benutzen von Stachelhalsbändern, Wurfketten, Rappeldosen, Teletakt, Masterplusgeräten oder sonstigen Mitteln, die den Hund verängstigen oder ihm Schmerzen zufügen sind verboten.
  • Das Lösen der Hunde darf nur unter Aufsicht (Aufsichtspflicht) auf den vorgesehenen Flächen erfolgen, d.h. die Hunde dürfen nicht alleine auf den Löseplatz. Es besteht eine Kotaufnahmepflicht. Schaufeln hierfür hängen am Geländer. Nach Aufenthalt auf dem Löseplatz, vor dem Betreten der Halle, müsst Ihr eure Schuhe kontrollieren und ggf. reinigen. Die Tür zum Außengelände verfügt über ein Panikschloss und ist deshalb immer von Innen zu öffnen. Damit von außen kein Unbefugter in die Halle kann, muss diese Tür trotzdem vorm Verlassen der Halle verschlossen werden.  
  • Bitte unterbinde das Buddeln von Löchern auf dem Außengelände, da hierdurch die Sturzgefahr steigt.
  • Der Urin- und Kotabsatz ist bei MC Donald´s oder sonstigen Nachbarn sowie in der Halle strengstens verboten. Für Kottüten ist gesorgt. In der Halle ist absolutes Urin- und Kotabsatzverbot!!!  

    Wenn es trotzdem passiert -> Küchenrolle drauf, aufsaugen -> Stelle einsprühen (Spray findet ihr auf der Bande)-> Geldstrafe (10,00 € Urinabsatz 15,00 € Kotabsatz) unaufgefordert an Vermieter überweisen mit Verwendungszweck: "Geldstrafe für Urin- oder Kotabsatz am..."

  • Um unnötigen Urin- und Kotgestank zu vermeiden, müssen Kottüten und Tücher mit den Urin aufgewischt wurde in der Restmülltonne, die auf dem Parkplatz steht entsorgt werden.

  • Es ist empfehlenswert, die Kleidung den Umständen anzupassen. Die Halle ist nicht beheizt. Wir empfehlen im Winter an entsprechende Kleidung und an Thermodecken für deinen Hund zu denken
  • Tore und Türen immer geschlossen halten.
  • Das Betreten des Grundstücks und das Benutzen der Geräte geschieht auf eigene Gefahr. Wir empfehlen die Geräte vor dem Gebrauch auf Ihre Sicherheit zu prüfen.
  • In der Halle und im Aufenthaltsraum sowie auf der Rampe zum Freigelände und auf dem Freigelände selbst,  ist generelles Rauchverbot. Raucher benutzen bitte den Aschenbecher am Eingangsbereich. Kippen nicht in das Gelände entsorgen, sondern grundsätzlich in den Aschenbecher.
  • Werbematerial von Dritten darf ohne schriftliche Erlaubnis nicht in den Räumlichkeiten von CBF-Dogs aufgehängt oder ausgelegt oder verteilt werden.
  • Bitte beachte auch unsere AGBs.

CBF Dogs möchte gemeinsam mit euch viele Jahre von der Trainingsmöglichkeit auf diesem Gelände profitieren und ist deshalb darauf angewiesen, dass alle Teilnehmer, Besucher und Gäste diese Regeln respektieren und auch gerne einhalten. CBF Dogs behält sich vor, bei Zuwiderhandlung Schadenersatz zu verlangen und ein Hausverbot auszusprechen.

 

 

00_content_kontakt.png

Suche

Newsletter abonnieren?